Make my USA Reise - Was machen wir hier?!

Sonntag, 5. Mai 2019

30. Badische Meile in Karlsruhe - Beat the beast!

Die 30. Badische Meile in Karlsruhe stand an und es ist inzwischen eine lieb gewonnene Pflicht an diesem Volkslauf teilzunehmen.
Meine perfekten Laufschuhe von Brooks - sehr zu empfehlen!



Begleitet wurde ich wie immer von meiner Frau, die so etwas wie mein Talisman bei meiner Rennerei ist...
Meine Frau Linda und ich vor dem Start im Stadion des SVK Beiertheim

Ich muss immer wissen, dass sie im Ziel auf mich wartet.

Sicherlich ist die Badische Meile eher ein Spaßlauf, aber ehrgeizig wie ich bin hatte ich mir vorgenommen meine Vorjahreszeit von 42:20 min für die 8,8889 km zu unterbieten.
Ich gut gelaunt und gut vorbereitet kurz vor dem Start!

Der Lauf war komplett ausgebucht und so konnten zum Start an der Europahalle in Karlsruhe pünktlich um 10:30 Uhr 6.500 gemeldete Teilnehmer auf die Strecke gelassen werden.
Startaufstellung der 30. Badischen Meile in Karlsruhe 2019

Die ersten 3 km hatten mir leider einen Strich durch die Rechnung gemacht, da ich aufgrund der überfüllten Laufstrecke nicht wirklich vom Fleck kam und somit Zeit verlor, die Du hinten heraus bei einem so kurzen Rennen nicht mehr aufholst.

Die Streckenführung dieses Jahr war leider etwas aufgrund der zahlreichen Baustellen in Karlsruhe beeinträchtigt, aber dafür hatte das Wetter gut mitgemacht, war doch zuerst Regen prognostiziert gewesen.
Aufzeichnung der Streckenführung der Badischen Meile per Satellitenbild

So war es trocken und mit ca. 9°C zwar frisch, aber sehr gut zum Laufen geeignet.

Über die Brauerstraße ging es in Richtung Kriegsstraße, diese herunter bis zum Ettlinger Tor, wobei hier bereits nach knapp 1,8 km ein Nadelöhr wegen der Tunnelarbeiten auf der Kriegsstraße durchquert werden musste, was weitere Zeit kostete.

Am Ettlinger Tor wurde der Bogen über das Verfassungsgericht genommen und über das Naturkundemuseum ging es dann auf die Ettlinger Straße bis hoch zum Zoo.

Von dort über den Hauptbahnhof und die Beiertheimer Allee dann nach Beiertheim-Bulach und final ins Carl-Kaufmann-Stadion des SVK Beiertheim.

Dort bin ich dann mit einer Zeit von 43:55 min ins Ziel eingelaufen, was auch absolut in Ordnung ist.
Ich kurz nach dem Zieleinlauf. Gut gelaunt und noch erstaunlich frisch!

Für mich ist es einfach eine schöne Erfahrung zu sehen, was mit Wille und etwas Training möglich ist.
Teilnehmer-Urkunde mit Zeit und Platzierung! Nicht schlecht!

Dazu kommt die entwaffnende Freundlichkeit unter Läufern.

Das ist eine ganz spezielle Art von Menschen, die einfach toll sind.

Da gibt es wechselseitige Aufmunterung und Anfeuerung, viele nette Worte und einfach ein gutes Gefühl.

Für mich steht als nächstes der Lebenslauf in Weingarten am 25.05.2019 an, wo ich für die gute Sache des Vereins blut e.V. laufen werde, um Spenden für deren Arbeit im Bereich "Bürger für Leukämie- und Tumorerkrankte" zu generieren.

Wer mich sponsern möchte, gerne jederzeit eine Nachricht an mich senden: markusgoetz72@gmail.com oder 0179-4390814.

Jeder Euro zählt auch hier!

Für heute heißt es für mich die Füße hochlegen und den restlichen Sonntag zu genießen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen