Make my USA Reise - Was machen wir hier?!

Samstag, 26. Januar 2019

USA Rundreise 2012 - der Süden Louisiana, Mississippi, Alabama

Jetzt hat uns "Isaac" doch "erwischt". 

Wir sind 70 Meilen von New Orleans (in meinen Augen eine der schönsten Städte der Welt) und können nicht hin. 

Auf unserem Weg durch Louisiana - Brücke über den Mississippi River!


Blick auf den Mississippi Rver





Auf unserem Weg durch Louisiana waren wir kurz vor New Orleans zum Umdrehen gezwungen


Alabama - Das Hinweisschild für den Staat.!Auf unserem Weg durch den Süden von Alabama


Wir haben entsprechend umgebucht und werden jetzt nach Jackson, Mississippi und dann weiter nach Montgomery, Alabama fahren, daher in das Landesinnere ziehen. 

Das kostet uns die Küste, macht aber wohl mehr Sinn... 

Leider... 

Die Küste wäre insbesondere für die Kids ein Treffer gewesen, zudem verpasse ich die Blue Angels in Pensacola. 

But, that´s life!

Werden dann ab Donnerstag in Tallahassee einen Gang rausnehmen.

Fast 2.300 Meilen bisher, haben Spuren hinterlassen.

Hoffentlich lässt Isaac Central-Florida etwas außen vor.

Am Wochenende ist eigentlich Rodeo in Ocala angesagt...

Grüße aus Jackson, Mississippi.

Das Wetter hat gehalten, wenn ich den Tracker für Isaac beobachte, zieht er eher in Richtung NW, da wir später in Richtung Montgomery aufbrechen, sollten wir Ruhe haben.

So, ich geh´ jetzt mal frühstücken. 

Das Clarion hier platzt aus allen Nähten, da zig Leute aus New Orleans und anderen Küstenstädten hierhin ausgewichen sind.

Gestern ein sehr nettes Paar aus New Orleans kennengelernt, die es mit stoischer Gelassenheit hinnehmen.

Wir waren gestern hier im Outback Steakhouse  Seafood für Linda und Porterhouse Steak für mich.

Alles für unter USD 100,- inkl. der Kids.

Und es war lecker!

Und die Bedienung, der Hammer. Ich habe lange nicht mehr eine so liebenswerte und bedingunglose, lebenslustige Person kennengelernt.... 

Sie ist mit Tipps zugeschmissen worden. 

Wenn ich ihr Boss wäre, sie hätte bei mir nen Vertrag auf Lebenszeit sicher.

Grüße aus Montgomery, nachdem wir das wirklich grausame Clarion Hotel in Jackson verlassen hatten, war ein guter Rutsch nach hierher notwendig, was uns trotz gelegentlichem Stark-Regen gut gelang.

Highway durch Louisiana
Das hiesige Country Inn & Suites ist um Klassen besser und entschädigt die doch arg widrigen Umstände der letzten zwei Tage.

Gut, für Isaac kann keiner was, aber nerven tut es eben doch.

Alabama hat den Beinamen "The Beautiful" mehr als verdient.

Was für eine herrliche, wenn auch gottverlassene Gegend hier. 

Aufgrund unserer Strecke über die US-80 sind wir durch zig verträumte Nester gekommen, mit so klangvollen Namen wie "Cuba", etc..

Clou einmal mehr. 

Meine Tochter wollte schnell auf eine Toilette, ich halte in einem Nest an einem Truck-Stop an und gehe formal mit ihr rein.

Denke noch, was hängen da alles für vergilbte Zeitungsseiten hinter Folie.

Und finde die Titelseite des "The Commercial Appeal" vom 17.07.1977, die den Tod von Elvis verkündet: "Are you sure There´s not Mistake?" - The Desired Answer Never Came....
Zeitungsausschnitt vom Tod Elvis Presley´s am 17.07.1977

Am liebsten hätte ich das gute Stück mitgenommen....

In Montgomery angekommen, werden wir uns morgen noch das Capitol und ggf. etwas zu den frühen Erlebnissen von Martin Luther King ansehen, dann aber ab nach Tallahassee und erst einmal zwei Tage kein Auto mehr bewegen.

Heute Abend noch vor dem Schwimmen gehen einmal so richtig den Bauch voll geschlagen, mit "Southern Food" - satt....

Tipp, "Golden Coral" - okay, ein Family-Diner, aber erstklassiges Fleisch und Beilagen in Buffet-Form, frischer Salat und ein ausgiebiges Dessert-Buffet.

Steaks auf Ansage angebraten.

Und komplett satt für USD 45,- bei 4 Personen.

Ich geh´ dann jetzt mal noch duschen und lasse den Tag ausklingen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen